Diese Seite ist all unseren Lieblingen gewidmet, die bereits über die Regenbogenbrücke gegangen sind.

Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

(Autor des Originals Paul C. Dahm)

Angelo of the Moon Diamonds (Sohn von Garfield und Amanda)

Der 05. September 2013 war ein trauriger Tag.
Ich habe einen lieben Freund verloren.
Unser lieber Angelo mußte über die Regenbogenbrücke gehen.
Oft kam er mich mit seiner besonderen lieben Art trösten, wenn ich traurig war.
So auch als sein Papa Garfield gehen mußte. Er stand mir bei und blieb an meiner Seite.
Angelo gab uns die Liebe, die wir für ihn empfunden haben, vielfach zurück.
Alle die ihn kannten hatten ihn gerne, egal ob Mensch oder Tier. Er beeindruckte durch sein ruhiges und liebes Wesen.
Nun, mit über 13 Jahren mußten wir auch unseren lieben Angelo gehen lassen. Diese Zeit schweißte uns zusammen und nun war sie doch viel zu kurz.
Lange kämpften wir gemeinsam und hofften auf Besserung. Aber die Nieren schafften es nicht.
Es zerreißt mir fast das Herz.
So viel hat uns verbunden und so viel Liebe.

Unser lieber Angelo machte seinem Namen Ehre.
Er hat seine letzte Ruhe neben seinem Papa Garfield und seinen Brüdern Alberto und Barney gefunden.

Es ist unbeschreiblich, wie sehr er uns und besonders mir fehlt.
Unseren lieben Angelo können wir nie vergessen.

Barney of the Moon Diamonds (Sohn von Garfield und Amanda)

Unser lieber Barney ist, für alle viel zu früh, 2012 auch über die Regenbogenbrücke gegangen.
Er wurde 11 Jahre alt.

Da er nicht mehr fressen mochte, brachten wir ihn zur Tierklinik.
Dort wurde festgestellt, daß er Krebs hatte. Leider konnte ihm nicht mehr geholfen werden.

Mit Entsetzen mußten wir diese Diagnose hinnehmen und unseren
lieben Barney über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

So gerne hätte ich mein geliebtes Barnchen noch bei mir.
Schlimm, daß er nicht mehr da ist.
Er fehlt uns, besonders mir, so sehr.

Petite Surprise French Kiss (Garfield)

Als ich ihn sah, war es um mich geschehen. Es war Liebe auf dem ersten Blick.
Er hatte auch gleich seinen Kosenamen "Garfield" bekommen.
Unser Garfield wurde von allen, ob Mensch oder Tier geliebt.

Garfield war ein Ruhepol und schlichtete auch mal einen Streit.
In all der Zeit, auch während seiner Krankheit, wurde er von seiner Katzenfamilie respektiert.

Anfang 2012 mit fast 13 Jahren mußte er wegen Darmkrebs über die Regenbogenbrücke gehen.

Oft denken wir an so viele nette Begebenheiten, die wir mit unserem Garfield erlebt haben, zurück.
Er war etwas ganz Besonderes.

Niemals können wir unseren Garfield vergessen.

Er fehlt uns so sehr.

Alberto of the Moon Diamonds (Sohn von Garfield und Amanda)

Unser lieber Alberto mußte uns leider im Jahre 2011 verlassen, er wurde 11 Jahre alt.

Wir hatten so viel Hoffnung darauf gesetzt, daß, wenn seine
Blasensteine entfernt wären, er den Sommer im Pavillon genießen
könnte. Auch seine Roll-Lider sollten gemacht werden. Das sollte
angeblich kein Problem sein.

Aber es kam alles anders.
Wir waren alle geschockt, daß er so plötzlich von uns gehen mußte.

Meinen "Berto" haben wir sehr geliebt und er hatte auch seine Liebe zu uns gezeigt.
Oft hat er sich mit uns in seiner Katzensprache unterhalten.

Abends kam er immer zu uns ins Bett um uns "Gute Nacht"
zu sagen, auch mit Küßchen. Dann ging auch er schlafen.

Nun ist unser lieber Berto nicht mehr da und wir vermissen ihn so sehr.